8 TRICKS – WIE IHR AUF FOTOS SCHLANKER AUSSEHEN KÖNNT

„Mach mal ein Foto“ Nein, das ist nicht gut, mach noch eines. Nein da schau ich dick aus. Noch eines… Von jemanden fotografiert zu werden kann frustrierend sein – ich weiß. Wie du schlanker auf Fotos aussehen kannst, erkläre ich dir mit diesen 9 Tricks.

Immer wieder kann es am Selbstbewusstsein nagen: Bilder, auf denen ihr unvorteilhaft abgebildet worden seid, können euch Flausen in den Kopf setzen. Ihr macht euch unnötige Gedanken machen ob ihr vl zu dick seid. Damit genau das nicht eintrifft habe ich ein paar Tipps für euch wir ihr in Zukunft auch auf Fotos schlanker aussehen könnt.

Die gute Nachricht vorab: Solltet ihr nicht gerade von einem Profi-Fotografen abgelichtet worden sein dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass ihr nicht perfekt auf dem Bild aussehen werdet. Warum das eine gute Nachricht ist? Es bedeutet, dass es nicht eure Schuld ist, wenn ihr unvorteilhaft auf dem Foto ausseht. Sie sagen absolut nichts darüber aus ob ihr fotogen oder nicht fotogen seid.

Die 9 Tricks, um auf jedem Foto schlanker auszusehen:

Gesamtzeit: 5 Minuten

Von unten ist ein Tabu!

Lasst euch nie von unten nach oben ablichten, außer der Fotograf weiß was er tut. Denn das ist der unvorteilhafteste Winkel, von dem man fotografiert werden kann. Der Körper wirkt unproportional groß und man wirkt als hätte man einige Kilo zu viel auf den Rippen

Kopf hoch, Kinn raus

Klingt komisch und sieht auch wenn man bei so einer Aktion zusieht beschissen aus, das gebe ich zu. Aber: ihr vermeidet dadurch ein Doppelkinn auf Fotos und je gestreckter ihr bei der Hals-Partie seid, desto schlanker wirkt ihr auf den Fotos.

Outfit – Geht auf Nummer sicher

Es ist fast zu einfach um es extra zu erwähnen, aber lieber einmal zu viel gesagt als gar nicht: Wenn ihr wisst, das ihr in einem gewissen Outfit schlanker ausseht, dann zieht dieses auch beim nächsten Event oder Foto-Termin an.

Dreht den Body

Jeder Promi auf dem roten Teppich macht genau dasselbe: den Körper seitlich zur Kamera drehen. Den vorderen Fuß mit den Zehen zur Kamera drehen und das Gewicht auf das hintere Bein verlagern. Ergebnis: ihr wirkt größer und schlanker. Hat einen Grund warum das die Promis machen 😉

Wohin mit den Armen?

Bleiben wir beim Promi-Beispiel: habt ihr euch schon mal überlegt, warum Promis auf Fotos meistens einen Arm an die Hüfte legen beim Posieren? So ist der Oberarm nicht an den Körper angelegt und ihr habt nicht die Gefahr, dass der Oberarm voluminöser aussieht als er eigentlich ist.

Haare nicht zu streng nach hinten binden!

Sind die Haare zu einem Dutt oder zu einen Pferdeschwanz nach hinten gebunden, macht es euren Nacken dünner und länger. Achtet trotzdem darauf dass ihr die Haare nicht zu eng nach hinten bindet, das hat dann beim Gesicht nachteilige Effekte.

Meidet das direkte Sonnenlicht

Das ist wiederum ein Tipp, wenn ihr einen Fotografen (bzw. den Freund mit dem iPhone) habt der nicht mit dem Licht umzugehen weiß. Durch das direkte Sonnenlicht kneifen viele das Gesicht zusammen, das Gesicht wird kürzlich verkürzt und das Gesicht wirkt nicht mehr schlank.

Vergesst es, „Cheese“ zu sagen

Der Blödsinn ist leider noch immer sehr verbreitet und lässt euch auf Fotos ziemlich albern aussehen. Lächelt stattdessen einfach natürlich. ODER: atmet durch die Nase ein und durch den Mund langsam aus. Übt beides am besten vor dem Spiegel, bevor ihr euch fotografieren lasst.

Tools:

  • 1 Kamera + 1 Fotograf

Materials: Bildbearbeitungssoftware

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar

×